Sie erreichen uns Mo - Fr v. 9 - 17 Uhr

Elsa Grether

02.01.2022

Booking: Telefon +49 (0)531 336817 oder +49 (0)172 7652383
kuenstleragentur@pr-kultur-becker.de


Elsa Grether

Die französische Geigerin Elsa Grether ist Gast bei renommierten Festivals in Frankreich und im Ausland. Als Solistin mit Orchester hat sie die großen Konzerte des Repertoires von Bach bis Brahms, Tschaikowsky, Sibelius und Prokofjew aufgeführt, u. a. mit dem Orchestre Symphonique de Mulhouse, der Philharmonie de Strasbourg, dem Orchestre Philharmonique du Liban, dem Briansk Symphony Orchestra, dem Indiana Philharmonic Orchestra, dem Deutsch-Tschechischen Kammerorchester...

Buchen nur für Deutschland und Österreich
E-Mail Booking

Telefon Booking:
+49 (0)531.336817 oder +49 (0)172.7652383

Sie gab Konzerte in der Carnegie Hall in New York, Printemps des Arts in Monte Carlo, Flâneries Musicales in Reims, Festivals in Menton, Sully und Loiret, des Forêts, des Abbayes in Lothringen, Pâques à l'Abbaye de Fontevraud, Festival Clef de Soleil, de Saint-Lizier, de musique sacrée de Perpignan, Bozar und Salle Flagey in Brüssel, Concerts de Midi in Lüttich, Radio Suisse-Romande und Festival Musiques en Eté in Genf, Palazzetto Bru-Zane in Venedig, Mozarteum in Salzburg, Radio Nationale d'Alger, Scène Nationale de Martinique...
2018-19 gab sie zwei Recitals bei den Folles Journées de Nantes; außerdem war sie in den Konzerten mit Tschaikowsky bei Les Grandes Heures de Cluny und mit Sibelius im Libanon zu hören, sowie in Recitals bei den Flâneries Musicales de Reims, Festival Berlioz, Festival des Forêts, Collège des Bernardins und Salle Cortot in Paris, ADAC Reims, Société de musique de chambre de Rouen, Musiques à Versailles, Musique en Polynésie.
Im Sommer 2019 gabt sie Mozarts 5. Violinkonzert mit dem Orchestre de Cannes beim Festival d'Art sacré d'Antibes und gastierte bei den Festivals von Rocamadour, Musicales de Normandie, Estivales d'Arténétra, Musique en Dialogues aux Carmélites in Toulouse, Musicales de Redon und anschließend in Deutschland bei den Altmark Festspielen, dem Erard Festival Hamburg und dem Ido Festival Düsseldorf. Zu ihren Konzerten im Jahr 2020 gehörten das Sibelius-Konzert unter der Leitung von François-Xavier Roth und der Jeune Symphonie de l'Aisne, das Tomasi-Konzert mit Jacques Lacombe und dem Orchestre Symphonique de Mulhouse, Konzertabende in Paris in Les Invalides mit David Lively, im Petit Palais mit Ferenc Vizi, sowie in Avignon, Reims, Hamburg und Lüttich.
Sie arbeitet häufig mit den Schauspielern Daniel Mesguich und William Mesguich zusammen.
Ihre ersten drei CDs, Poème Mystique (2013), French Resonance (2015) mit den Pianisten Ferenc Vizi und François Dumont (Label Fuga Libera/Outhere) und Kaleidoscope (2017) mit Repertoire für Violine solo (Fuga Libera/Outhere) wurden von der Presse und dem Publikum einhellig begrüßt, alle drei erhielten 5 Diapasons, 4 Classica-Sterne sowie begeisterte Kritiken in der Zeitschrift Gramophone, 5 von Pizzicato, La Libre Belgique, Concertclassic, Classiquenews.... https: //elsagrether. com/discography/
Ihre CD mit dem Pianisten David Lively, die Prokofjew gewidmet ist, wurde im April 2019 veröffentlicht (Fuga Libera/Outhere). Sie ist "Platte der Woche" in Télérama, wo sie FFFF erhielt, und sammelte einstimmige Kritiken in Diapason (5 Diapasons), Classica (5 Sterne), Pizzicato, Classiquenews, Musikzen, Concertclassic.
"Diese CD gehört zweifellos zu den besten neueren Versionen von Prokofjews Sonaten" (Classica, März 2020)
Elsa Grether ist zusammen mit der Pianistin Delphine Bardin Preisträgerin des Internationalen Pro Musicis-Preises 2009, der von der Jury einstimmig beschlossen wurde, sowie verschiedener Stiftungen: Safran pour la Musique, Natixis-Banque Populaire, Prix Oulmont (Fondation de France), Cziffra, Fondation Bleustein-Blanchet pour la Vocation. 1993 war sie Preisträgerin des Wettbewerbs für junge Solisten, der von RTBF in Brüssel organisiert wurde.
Sie ist regelmäßig Gast bei France Musique, Musiq'3, RTS Suisse und Alain Duault widmete ihr eine Sendung in "Toute la musique qu'ils aiment" (France 3).
Elsa wurde in Mulhouse geboren und erhielt an ihrem fünfzehnten Geburtstag einen einstimmigen ersten Preis am CRR Paris. Sie war Schülerin renommierter Meister: Ruggiero Ricci am Mozarteum in Salzburg, Mauricio Fuks an der Indiana University in Bloomington, Donald Weilerstein am New England Conservatory in Boston und Régis Pasquier in Paris.
Neben ihrer Konzerttätigkeit mit CA ist Elsa Teilzeit-Violinlehrerin am Conservatoire à Rayonnement Régional de Reims und ist regelmäßig Mitglied von Jurys.

Zum Anhören  Fotos Presse  Outhere Musik

Wikipedia English  Webseite Elsa Grether  Aktuelle Presse

Konzerte/ Concerts

6. März 2022: Hors Saison Musicale, Montcresson Montargis
Solo und Duo mit Sébastien Hurtaud, Cello.
Bach, Glière, Kodaly, Händel /Halvorsen

19. und 20. März 2022: Givry, Burgund
Recitals mit David Lively
Poulenc Sonate und sämtliche Werke für Violine und Klavier von Ravel

4. April 2022: Paris, Invalidendom
Konzertabend mit David Lively

22. April 2022 : Lüttich, Belgien
Recital bei den Concerts de Midi mit David Lively, Klavier.
Sonaten von Respighi und Franck

22. Mai 2022: Paris, Petit Palais
Recital mit Ferenc Vizi, Klavier.
Sonaten von Ravel und Respighi.

7. bis 13. Mai 2022: Musikalische Kreuzfahrt nach Venedig und ins Po-Tal.
Programm mit italienischer Musik: Corelli, Tartini, Paganini, Respighi, Vivaldi...

12. Juni 2022: Mulhouse, Temple St Paul.
Opus 77, Dialog zwischen einem Roman und einer Violine, mit Alexis Ragougneau, Romanautor und Rezitator.

2. August 2022: Festival Musiques en Vercors.
Solo-Violin-Recital "Bach en résonance": Bach, Ysaye, Albeniz...

13. August 2022: Festival de l'Abbaye de la Lucerne, Normandie.
Im Duett mit Ophélie Gaillard, Cello.
"Bach und die ungarische und sephardische Folklore": Bach, Bartok, Hersant, Kodaly.

22. bis 27. August 2022: Straßburg, Festival Stras'Orgues.
Recital Violine/ Orgel mit Damien Simon, Orgel.
(Genaues Datum wird noch bekannt gegeben)

September 2022: CD-Veröffentlichung Integrale Violine/ Klavier von Maurice Ravel, mit David Lively

Programme

Programme | Programmes 2022

Download Vita & Programm